Ungewöhnliche historische Stätten der USA an der Touristikstraße „The Journey Through Hallowed Ground“

Maryland covered bridge
Die Journey Through Hallowed Ground führt über überdachte Brücken und vorbei an anderen historischen Stätten.
Monticello, Thomas Jeffersons Anwesen, ist eine als World Heritage Site ausgezeichnete Weltkulturerbestätte.
Cornwall Street in Leesburg, Virginia
Das historische und charmante Städtchen Leesburg ist das Tor zu Virginias Wine Country.
Maryland covered bridge
Cornwall Street in Leesburg, Virginia

Etwa 48 km westlich von Washington, D.C. und 20 Minuten vom Dulles International Airport entfernt befindet sich eine bemerkenswerte historische und kulturelle Landschaft, die als „Journey Through Hallowed Ground“ bezeichnet wird.

Diese Strecke, die sich über 290 km durch ein Gebiet, das als nationales Kulturerbe gilt und eine Touristikstraße umfasst, von Gettysburg (Pennsylvania) nach Monticello (Virginia) windet und von historischen Gemeinden, Schlachtfeldern, Herrenhäusern von Plantagen und Nationalparks umsäumt ist, stellt mehr als nur eine Straße dar. Dieses Gebiet ist ein Torweg zur Geschichte der USA im wohl ereignisreichsten Winkel der USA.

Heimat bedeutender Persönlichkeiten, Ereignisse und Ideen  

Neun Präsidenten lebten entlang der Touristikstraße „Journey Through Hallowed Ground“ einschließlich John F. Kennedy, Dwight D. Eisenhower und Thomas Jefferson, dessen Wohnhaus in Monticello als einzige Privatresidenz jemals von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Die größte Schlachten des Amerikanischen Bürgerkriegs  – Manassas, Gettysburg, Antietam, Appomattox und Dutzende von anderen – fanden an dieser Strecke statt. Dokumente, die die Welt verändert haben, wie die Unabhängigkeitserklärung (Declaration of Independence), die Emanzipations-Proklamation (Emancipation Proclamation), die berühmte Rede des Präsidenten Abraham Lincoln, die als Gettysburg Address bekannt ist, und der Marshallplan wurden an dieser wichtigen Route ausgearbeitet oder von Ereignissen inspiriert, die sich dort zugetragen hatten.

Lebhafte Städte und idyllische ländliche Gebiete

Heutzutage erfreut sich die Touristikstraße „Journey Through Hallowed Ground“ dynamischer historischer Altstädte wie Frederick, Hagerstown, Westminster und andere in Maryland sowie Leesburg, Middleburg, Warrenton, Washington, Culpeper, Orange, Madison und Charlottesville in Virginia. Jede hat ihren eigenen einmaligen Charme und außergewöhnliche Kultur – Restaurants, Cafés, Museen, Galerien, Geschäfte, Gasthäuser und Feste in Hülle und Fülle.

Üppige Landschaften, die die Strecke umgeben, sind ein Bilderteppich aus Obstgärten, Bauernhöfen, Weingärten und Weingütern, die von unberührten Flüssen und schimmernden Bächen durchzogen sind. Im Schutzgebiet des Nationalerbes von „Journey Through Hallowed Ground“ befinden sich etwa 13 Nationalparks, die sich hervorragend für Wanderungen, Reitausflüge, Kanufahrten und andere Freizeitabenteuer eignen.

Das Timing für Ihre USA-Reise könnte nicht besser sein, denn bis 2015 finden Gedenkveranstaltungen zum 150. Jahrestags des Amerikanischen Bürgerkriegs statt und 2016 wird der 100. Jahrestag der Einführung des Nationalparksystems gefeiert. Schließen Sie sich uns an und reisen Sie zu den „Where America Happened®“ Orten, wo Amerika seine Anfänge fand.

Der zehntägige Reiseplan bietet eine Vorschau auf die verschiedenen Stätten und kann Ihnen bei der Reiseplanung helfen. >>

Verwandte Themen:: 
Panoramastraßen
Tourenvorschläge
Geschichte & Kultur