Historische Nationalstraße

Folgen Sie dieser Straße voller Geschichte und genießen Sie die bezaubernde Naturschönheit von Marylands Historic National Road.

Fall foliage in Rocky Gap State Park
Rocky Gap State Park im prächtigsten Herbstlaubschmuck
In Cumberland gedeiht eine bunt-florierende Kunst- und Unterhaltungsszene
Firestone's Culinary Tavern, Frederick, MD
Die Firestones Culinary Tavern - aufregende Esskultur in der Innenstadt von Frederick
Wayside Inn, Ellicott City, MD
Entdecken Sie historische Gasthöfe auf Ihrer Fahrt durch Ellicott City
Baltimore's Inner Harbor at night
Der Zauber von Baltimores Inner Harbor bei Nacht
Fall foliage in Rocky Gap State Park
Firestone's Culinary Tavern, Frederick, MD
Wayside Inn, Ellicott City, MD
Baltimore's Inner Harbor at night

Die Historic National Road war das erste Straßenprojekt, das föderal finanziert worden ist und diente für die ersten Siedler als „Tor zum Westen”.

Tag 1: Historische Brücken, Kulturgutparks und Spaß im Freien

Casselman River Bridge State Park

1813 erbaut und mit einer Länge von über 24 Metern war die Casselman Brücke die längste Steinbrücke ihrer Zeit. In unmittelbarer Nähe zur Brücke sind historische Gebäude zu bewundern, die um das Jahr 1800 von anderen Teilen West-Marylands hierher verlegt wurden. Sie wurden allesamt restauriert und beherbergen heute das „Spruce Forest Artisan Village”, das Penn Alps Restaurant sowie die Stantons Mühle, die noch in Betrieb ist.

LaVale Toll House

Das einzige noch erhaltene Mauthäuschen in Maryland.

Rocky Gap State Park

Der Rocky Gap State Park bietet seinen Gästen Möglichkeiten zum Campen, Wandern, Fischen, Kanufahren, Klettern, Jagen und Golfen.

Cumberland

Im Jahr 1806 vom Kongress zum Startpunkt der „Cumberland Road“ gewählt, welche letztendlich Teil der National Road geworden ist. Missen Sie es nicht, Canal Place zu besuchen, wo Kanalfahren mit historischen Bootreplikaten angeboten werden. Nicht verpassen sollten Sie zudem eine Fahrt mit der historischen Western Maryland Scenic Railroad sowie einen Besuch der zahlreichen Shops, Galerien, Festivals sowie des Cumberland Visitor Centers. Ebenfalls gegeben sind Möglichkeiten zum Wandern und Fahrradfahren.

City of Frederick

Angesiedelt im Jahr 1745, offeriert der große historische Stadtteil von Frederick mehr als 25 Museum und historische Sehenswürdigkeiten.

Tag 2: Antiquitätenhochburg und historische Städte

New Market

Ein 1793 gegründetes Rastlokal aus der Kolonialzeit. Während der Blütezeit des National Pike war New Market ein populärer Rastort für Reisende. Heute ist er als die antike Hauptstadt Marylands bekannt.

Ellicott City

Die drei Ellicott Brüder betrieben zwei Mehlmühlen am Patapsco River. Als ein Resultat des Straßennetzwerkes, das die Ellicott Brüder entweder bauten oder finanzierten, wurde Ellicott City das größte Mehlmühlen-Zentrum in den Kolonien. Faszinierend ist dabei nicht nur die bis vor den Unabhängigkeitskrieg reichende Geschichte, sondern auch die engen Gassen, Klinker- und Steinhäuser.

City of Baltimore

Die National Road beginnt und endet im Hafen von Baltimore, der im Herzen der Altstadt gelegen ist.

Verwandte Themen:: 
Geschichte & Kultur
Panoramastraßen