Kulinarische Bildergalerie

Ein Besuch in der Capital Region USA verspricht puren Hochgenuss – ob Produkte direkt vom Farmer oder Gourmet Food Trucks, regionale Weine oder frische Meeresfrüchte aus Chesapeake Bay und Atlantik.

Masseria, restaurant, Michelin, Washington DC, DC, USA, dining
Food Tour, dining, Washington DC, DC, tours, restaurants, culture, activities, USA
The Inn at Little Washington
1 of 12

Michelin Guide

Mit insgesamt 107 Restaurants wurde Ende 2016 die erste Ausgabe des Michelin-Guides für Washington, DC veröffentlicht. Entdecken Sie erschwingliche Hotspots und Sterne-Restaurants wie das hier gezeigte Masseria von Nicholas Stefanelli im Viertel NoMa .

Foto: Washington.org

2 of 12

DC Metro Food Tours

Entscheiden Sie sich für eine DC Metro Food Tour und erleben Sie dadurch die unterschiedlichsten Stadtviertel in Washington DC. Wählen Sie aus einer reichhaltigen Vielfalt von Speisen, serviert in einheimischen Lokalen. Während des Essens erklärt der Küchenchef sein Rezept und auf welche Weise speziell dieses Gericht mit der Region verbunden ist.

Foto: DC Metro Food Tours

3 of 12

Farmers' Markets

Sie finden diese Outdoor-Bauernmärkte in der gesamten Hauptstadtregion der USA, auf denen frisches Obst und Gemüse sowie lokal gefertigtes Kunsthandwerk und Produkte angeboten werden.

Foto: Visit Alexandria

4 of 12

Virginia Wine Trail

Virginia beherbergt über 200 Weingüter, umgeben von hügeligen Landschaften, kleinen Orten und vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Diese Weinstraße erlaubt es Besuchern, die schöne Landschaft inklusive Weinproben kennen zu lernen und dabei gute Tropfen zum Beispiel aus Albarino- und Viognier-Trauben zu genießen.

Foto: Visit Loudoun

5 of 12

PX Lounge

Für das GQ Magazin ist dieser Ort eine der 25 Top-Cocktailbars in Amerika, wo Star-Mixer Todd Trasher buchstäblich „flüssige Kunst“ serviert. Dieses im Stil der zwanziger Jahre gehaltene Lokal befindet sich in einem geschichtsträchtigen Haus in Alt-Alexandria mit originalen Holztäfelungen, alten Kronleuchtern aus Europa in stimmungsvoller Atmosphäre.

Foto: Eat Good Food Group

6 of 12

Inn at Little Washington

Die New York Times, der San Francisco Chronicle und das Gourmet Magazin haben dieses Inn zum Erfinder der „Farm to Table Restaurants“ erhoben, das lokalen Produkten den Vorrang vor jedem trendigen Essen einräumt. Der hübsche kleine Ort ist gemütlich und elegant zugleich – eine kulinarische Oase mitten auf dem Land in Virginia.

Foto: Inn at Little Washington

7 of 12

VOLT

Hervorragendes Essen erwartet die Gäste im VOLT in der alten Stadt Frederick in Maryland, wo der mehrfach ausgezeichnete Küchenchef Bryan Voltaggio Speisen mit Gewürzarten aus längst vergangenen Zeiten serviert, samt lokalen und stets frischen Zutaten. Die Besucher empfängt viktorianisches Ambiente in diesem Restaurant, das in einer aus Sandstein gebauten Villa untergebracht ist.

8 of 12

Cantler's Riverside Inn

Abseits von Mill Creek nahe Annapolis in Maryland serviert dieses populäre Crab House schon seit fast vier Jahrzehnten seinen Gästen frische Meeresfrüchte, natürlich auch die berühmten Maryland Blue Crabs. Die Atmosphäre dort spiegelt die Geschichte der Chesapeake Bay wider.

9 of 12

Eastern Shore Brewing, St Michaels

Eastern Shore Brewing ist ein gutes Beispiel für Marylands Bemühungen, nur Bier aus besten Zutaten herzustellen. Alle Biere werden direkt vor Ort gebraut. Stoppen Sie für eine Bierprobe und erfreuen Sie sich am alten Stadtbild von St. Michaels mit seinen schönen Geschäften.

10 of 12

Miss Shirley's Cafe

Südstaatenküche mit deftigem lokalem Einschlag bietet dieses Café gleich an zwei Locations in Baltimore, sowohl zum Frühstück als auch zum Lunch und Brunch. Das Lokal wird gerne von Einheimischen besucht, die insbesondere die frischen Produkte aus Marylands Chesapeake Bay-Region zu schätzen wissen.

11 of 12

Coastal Food Tours

Virginia Beach Board Walk und Beyond Food Tours bringen den Gästen den kulinarischen Reichtum der Stadt Virginia Beach näher. Alles basierend auf frischen Meeresfrüchten, kreativen, handgefertigten Desserts und mit lokalen Produkten hergestellten Cocktails. Man lässt es sich hier gut gehen, am Strand, am Atlantik und am lebendigen Hafen von Rudee Inlet.

12 of 12

Restaurant Marvin

Lassen Sie vom Dach dieses angesagten Restaurants Ihren Blick über die Skyline von Washington DC schweifen. Die Location ist nach dem Singer-Song-Writer Marvin Gaye benannt, der in Washington DC geboren ist. Sie spiegelt die Café-Kultur Belgiens wider und verfügt zudem im Außenbereich über einen Biergarten, wo über 30 verschiedene Sorten an belgischem Bier serviert werden.

Verwandte Themen:: 
Wein & gute Küche