Virginias weite Landschaften und abgeschiedene Orte

Hawksbill Mountain, Shenandoah National Park, Virginia, mountains, sunset, hiker, dogs
Shenandoah National Park
Appalachian Trail, marker, hikers, Virginia, Shenandoah
Appalachian Trail
Virginia Beach, sand dunes, family, Virginia, ocean
Virginia Beach
Mount Rogers, camping, tent, sunset, mountains, Blue Ridge Mountains, Appalachian, Virginia
Mount Rogers
Blue Ridge Parkway, Virginia, mountains, drive
Blue Ridge Parkway
Hawksbill Mountain, Shenandoah National Park, Virginia, mountains, sunset, hiker, dogs
Appalachian Trail, marker, hikers, Virginia, Shenandoah
Virginia Beach, sand dunes, family, Virginia, ocean
Mount Rogers, camping, tent, sunset, mountains, Blue Ridge Mountains, Appalachian, Virginia
Blue Ridge Parkway, Virginia, mountains, drive

Von den hochaufragenden Bergen im Westen bis zu den Strandresorts entlang der Atlantikküste offeriert Virginia eine breite Auswahl an Attraktionen. Entdecken Sie die 22 Nationalparks und 38 State Parks mit kilometerlangen Wander- und Radwegen sowie gewundenen Flüssen und ihren Seitenarmen. Angesichts so vieler Möglichkeiten haben wir die schönsten Orte für Ihre Entdeckungen herausgesucht.

Virginias Norden

Vor den Toren von Washington, DC folgt der George Washington Memorial Parkway dem Potomac River und führt Reisende zu wichtigen historischen Schauplätzen, Naturparks und Naturschutzgebieten. Entlang des Parkways können Sie Stopps am 252 Hektar großen Arlington National Cemetery, dem hoch aufragenden US Air Force Memorial und dem US Marine Corps War Memorial (auch bekannt als Iwo Jima Memorial) einlegen. Weiter im Westen beherbergt Loudoun County mehr als 40 Weingüter, die der Region zusammen mit den dort ansässigen Brauereien, Destillerien und Cidre-Produzenten den Ruf als DCs Wine Country eingebracht haben. Die meisten Weingüter verfügen über viele Sitzplätze im Freien, damit Besucher die frische Luft und Landschaft genießen können, während sie einige der feinsten Weine Virginias verkosten.

Shenandoah Valley

Das Shenandoah Valley erstreckt sich über mehr als 240 Kilometer zwischen den Blue Ridge Mountains und den Allegheny Mountains. Allein schon diese Lage macht es zu einem Paradies für Outdoor-Liebhaber. Der Shenandoah River eignet sich perfekt zum Angeln, fürs Tubing sowie für Kajak- und Kanufahrten, während unzählige Wanderwege die umliegenden Berge durchziehen. Allein der Shenandoah National Park verfügt über mehr als 800 Kilometer Wanderwege, wozu auch der 162 Kilometer lange Appalachian Trail gehört. Das Tal ist außerdem ein wunderbarer Ort zum Reiten, da sich im oder ganz in der Nähe des Parks viele Stallungen befinden (beispielsweise die Fort Valley Ranch, die Jordan Hollow Stables oder die Skyland Stables).

Im Tal können Besucher malerische Byways erkunden, die zu charmanten kleinen Städtchen wie Strasburg, Harrisonburg oder Staunton führen. Der bekannteste ist der Skyline Drive, eine 169 Kilometer lange Straße entlang der Kammlinie des Shenandoah National Park. Wo der Skyline Drive an der südlichen Grenze des Parks endet, fängt der Blue Ridge Parkway an. Er verläuft über 750 Kilometer durch Virginia und North Carolina und gilt auch als „America’s Favourite Drive” – Amerikas beliebteste Fahrtroute.

Virginias Südwesten

Der Südwesten von Virginia bietet ebenfalls viele Outdoor-Erholungsmöglichkeiten und ist zusätzlich für sein Erbe der Country-Musik bekannt. Der 482 Kilometer lange Crooked Road – Virginia’s heritage music trail führt Besucher zu Live-Konzerten in großen und kleinen Veranstaltungsorten in der Region. Ganz besondere Highlights sind vor allem der „Geburtsort der Country-Musik“ in Bristol, der Carter Family Fold und der Floyd Country Store, wo sich jeden Freitagabend Musiker zum Friday Night Jamboree zusammenfinden.

In Virginias Südwesten liegen einige der beliebtesten Naturlandschaften wie beispielsweise Mount Rogers, Virginias höchste Bergspitze, der Breaks Interstate Park, auch gerne „Grand Canyon des Südens“ genannt, der Natural Tunnel State Park, der schon als achtes Weltwunder bezeichnet wurde, sowie Cumberland Gap, ein Park von nationaler historischer Bedeutung, denn er galt einst als Tor zum Westen des Landes.

Virginias Küsten

Virginia glänzt mit über 4.800 Kilometern Küste und die größte Stadt – Virginia Beach – besitzt laut Guinness-Buch der Rekorde sogar den längsten Vergnügungsstrand der Welt. Dieser bietet auf 56 Kilometern eine Vielzahl an Erlebnissen: von der populären Resort Area mit ihren zahlreichen Hotels zu den familienfreundlichen Gewässern am Strand an der Chesapeake Bay bis zur Natur von Sandbridge.

Fahren Sie von Virginia Beach über und durch die 28 Kilometer lange Brücken-Tunnel-Kombination, den „Chesapeake Bay Bridge Tunnel“, an Virginias Ostküste. Dort finden Sie Entschleunigung in ruhigen Fischerdörfern, Naturschutzgebieten und abgeschiedene Inseln wie Chincoteague, wo auch Wildpferde leben, oder Tangier, das nur übers Wasser oder aus der Luft zu erreichen ist.

Verwandte Themen:: 
Geschichte & Kultur
Raus in die Natur
Wein & gute Küche
Familienausflüge & Themenparks
Panoramastraßen
Tourenvorschläge

#LoveVA

Guide Footer Popup