Einfach mal Abstand gewinnen: Weite Landschaften und abgeschiedene Orte in der Capital Region USA

Lincoln Memorial, sunset, reflecting pool, National Mall
Lincoln Memorial
Georgetown, waterfront, kayak, Potomac River, Washington DC
Kajak fahren auf dem Potomac River
National Arboretum, Capitol Columns, Washington DC
National Arboretum
Rock Creek Park, DC, joggers, couple
Rock Creek Park
Dumbarton Oaks
Lincoln Memorial, sunset, reflecting pool, National Mall
Georgetown, waterfront, kayak, Potomac River, Washington DC
National Arboretum, Capitol Columns, Washington DC
Rock Creek Park, DC, joggers, couple

Sie suchen nach einem Ort, an dem Sie während Ihres nächsten Urlaubs den Menschenmengen entkommen und einfach wohlverdiente Entspannung und Ruhe genießen können? Egal, ob ein verstecktes Museum, ein weitläufiger Nationalpark oder ein einsamer Strand – wir haben einige Attraktionen und ruhige Plätzchen abseits der ausgetretenen Touristenpfade ausfindig gemacht, die sich perfekt für einen entspannten Urlaub in Washington, DC, Maryland und Virginia eignen.

Wenn es Ihre erste Reise nach Washington, DC ist, sollten die Hauptattraktionen entlang der National Mall auf Ihrer Bucketlist stehen – von den bekannten Smithsonian Museen bis zu den ikonischen Monumenten und Denkmälern, die das Stadtbild von DC prägen. Die knapp drei Kilometer lange National Mall wird wegen ihrer Grünflächen sowie breiten, fußgängerfreundlichen und von Bäumen gesäumten Boulevards auch „Amerikas Vorgarten“ genannt. Um Menschenmengen zu vermeiden, sollten Sie den Winter oder die Nebensaison als Reisezeit in Betracht ziehen. In den frühen Morgenstunden können Sie Fotos von einem wunderschönen Sonnenaufgang hinter den Denkmälern entlang des Tidal Basins aufnehmen. Die Abendstunden sind eine tolle Zeit für die Besichtigung der Monumente, wenn weniger Besucher da sind und die Gedenkstätten mit einer dramatischen Beleuchtung in Szene gesetzt werden.

Eins der weniger besuchten, aber dennoch höchst bemerkenswerten Museen in der Stadt ist das National Building Museum. Es gilt selbst als ein architektonisches Meisterwerk und ist Amerikas Architektur, Ingenieurwesen, Design und Stadtplanung gewidmet. Das Kreeger Museum liegt inmitten einer zwei Hektar großen Gartenlandschaft mit zahlreichen Skulpturen und präsentiert Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter Werke von Monet, Picasso, Renoir und Cezanne, aber auch von bekannten Künstlern aus DC.

Im 180 Hektar großen National Arboretum können Besucher erstaunliche Pflanzenkollektionen, das National Bonsai & Penjing Museum und die National Capitol Columns bewundern. Bei Letzteren handelt es sich um eine dauerhafte Installation der 22 korinthischen Säulen, die von 1828 an als Stützen der östlichen Vorhalle des US Capitol Gebäudes dienten. Dumbarton Oaks im historischen Viertel Georgetown besteht aus 4 Hektar großen, angelegten Gärten und Pfaden. Mit über 728 Hektar ist DCs Rock Creek Park einer der größten und ältesten Parks in den USA – und sogar doppelt so groß wie der Central Park in New York City! Der Park bietet kilometerlange Wanderwege und zahllose Erholungsmöglichkeiten von Tennis über Reiten bis Golf. Da er an den Smithsonian National Zoo grenzt, ist dessen Zutritt auch vom Park aus möglich. Cedar Hill, das Anwesen von Frederick Douglass, Kämpfer gegen die Sklaverei und Staatsmann, thront auf einem der höchsten Hügel in Anacostia, einem weiteren historischen Stadtviertel im Südosten von DC. Erklimmen Sie die 85 Steinstufen zum Haus und genießen Sie auf dieser abgeschiedenen Anhöhe eine unvergleichliche Sicht auf DC, Maryland und Virginia.

Mit dem Potomac River und dem Anacostia River, die beide durch die Stadt fließen, bieten sich zahlreiche Aktivitäten auf dem Wasser an, um eine andere Perspektive auf Washington, DC zu erhalten. Fahren Sie für ein Panoramasicht der Skylines von DC und Virginia nahe der Georgetown Waterfront mit einem Paddelboot hinaus oder entlang des Tidal Basin, wo Sie die berühmten Monumente der Stadt vom Wasser aus bewundern können. Kajaken und Kanufahren auf dem Potomac River sind ein beliebter Zeitvertreib, die notwendige Ausrüstung können Sie bei zahlreichen Anbietern vor Ort ausleihen. Der Chesapeake & Ohio Canal (ein National Historical Park) verläuft für 297 Kilometer parallel zum Potomac River und bietet einen zusätzlichen Wasserweg für Kanus und Ruderboote. Der Treidelpfad, der Kanal und Fluss trennt, schafft eine idyllische Kulisse für ruhige Spaziergänge und ist bei Radfahrern und Joggern eine beliebte Strecke.

Verwandte Themen:: 
Geschichte & Kultur
Raus in die Natur
Städte erleben
Familienausflüge & Themenparks
Tourenvorschläge

#MyDCcool

Guide Footer Popup