10 Berühmte Filmdrehorte

Das Epos „Lincoln“ von Steven Spielberg wurde komplett in Virginia gedreht.
Reflecting Pool with Lincoln Memorial in background at sunset
Reflecting Pool
Baltimore, Maryland, Hampden, shopping
Viertel Hampden
Baby's cabin from "Dirty Dancing" in Pembroke, Virginia
Mountain Lake Lodge
Museum lobby with planes hanging from ceiling
National Air & Space Museum
Berlin, Maryland
Berlin, Maryland
Reflecting Pool with Lincoln Memorial in background at sunset
Baltimore, Maryland, Hampden, shopping
Baby's cabin from "Dirty Dancing" in Pembroke, Virginia
Museum lobby with planes hanging from ceiling
Berlin, Maryland

Washington, DC

1. Die Treppe aus „Der Exorzist“

Horrorfilm-Fans werden viele Schauplätze aus „Der Exorzist“ in Georgetown wiedererkennen – darunter die Treppenstufen, an denen das dramatische Finale gedreht wurde. Seit 2015 weist außerdem ein Schild darauf hin.

2. Der Reflecting Pool vor dem Lincoln Memorial

Die National Mall war schon in zahllosen Filmen zu sehen, darunter auch in „Forrest Gump“. Wer könnte je die Szene vergessen, in der Forrest und Jenny ihre Namen rufen, während sie sich im Reflecting Pool aufeinander zubewegen?

3. Smithsonian Institution

Die Museen waren Kulisse für den zweiten Film der Reihe „Nachts im Museum“. Bei den Smithsonian Sleepovers können Sie Ihre eigenen nächtlichen, familienfreundlichen Abenteuer erleben.

4. US-Kapitol

Dies war der Hauptschauplatz für den bahnbrechenden Spielfilm „Mr. Smith geht nach Washington" aus dem Jahr 1939. Innerhalb des Gebäudes durfte nicht gedreht werden, weshalb man die US-Senatskammer für die berühmte Filibuster-Szene in Hollywood, Kalifornien, minutiös nachbaute.

Maryland

5. John Waters Baltimore

Der berühmte Regisseur John Waters liebt es, seine Heimatstadt in Szene zu setzen. Orte entlang 36th Street, auch bekannt als „The Avenue“, im Viertel Hampden tauchen in „Hairspray“, „Cry-Baby“ und anderen Filmen auf. Schauen Sie auch bei Atomic Books vorbei, wohin Waters seine Fanpost schicken lässt.

6. „House of Cards“

Obwohl viele Intrigen in „House of Cards“ in Washington, DC spielen, war überwiegend Maryland der Drehort. Das Anwesen der Underwoods befindet sich in Baltimores Stadtteil Bolton Hill, und Harford County hielt als Franks beschauliche Heimatstadt Gaffney her.

7. Kinomagie in Berlin

In diesem reizenden Dörfchen stehen fast 50 Gebäude im National Register of Historic Places und es diente als Kulisse für die romantische Komödie „Die Braut, die sich nicht traut“ mit Julia Roberts. Für „Bis in alle Ewigkeit“ verwandelte es sich zurück in einen Schauplatz zur Jahrhundertwende.

Virginia

8 „Harriet“ in Richmond

Rund um Richmond und insbesondere auf der Berkeley Plantation in Charles City wurde der für den Oscar nominierte Film „Harriet“ über das Leben der Freiheitskämpferin Harriet Tubman gedreht.

9. „Lincoln“ in Petersburg

Das Epos „Lincoln“ von Steven Spielberg wurde komplett in Virginia gedreht. So sind der achteckige City Market in Old Towne Petersburg und die Union Station gleich mehrfach in dem Film zu sehen.

10. „Dirty Dancing“ in der Mountain Lake Lodge

Die berühmte Sommerliebesgeschichte wurde vor allem in der Mountain Lake Lodge in Pembroke gedreht. Planen Sie einen Besuch während eines der „Dirty Dancing“-Themen wochenenden ein, um ganz in die Geschichte einzutauchen.

Verwandte Themen:: 
Geschichte & Kultur
Städte erleben
Familienausflüge & Themenparks
Tourenvorschläge

Guide Footer Popup